Rechtshilfe mit Anwaltfinden.at

Werkvertrag prüfen lassen – Warum ist das wichtig?

Viele Berufsgruppen am Bild

Mit einem Werkvertrag gehen die Vertragspartner ein Vertragsverhältnis ein, das auf den Erfolg einer Werkserstellung abzielt. 

Hierbei existieren neben den gesetzlichen Vorgaben auch eine Reihe von notwendigen Detaildefinitionen, die erst eine gute Vertragsgrundlage gestalten können. Für den Fall, dass man selbst einen Werkvertrag erstellt hat, sollte man jedoch unbedingt den Werkvertrag prüfen lassen von einem erfahrenen Anwalt für Arbeitsrecht oder Anwalt für Vertragsrecht, bevor man ihn unterschreibt. 

Dabei kann überprüft werden, ob der Werkvertrag allen rechtlichen Anforderungen genügt und keine ungültigen Klauseln enthält. Deshalb muss man einen Werkvertrag prüfen lassen, um ein rechtssicheres Dokument zu erstellen. Hierbei ist ein erfahrener Anwalt für Vertragsrecht der richtige Partner.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze:

Was muss man in einem Werkvertrag prüfen lassen beachten?

Ein Werkvertrag muss alle wichtigen Bedingungen zur Werkserstellung enthalten und alle Rechte und Pflichten von Auftraggeber und Auftragnehmer festlegen. Dabei muss beim Werkvertrag prüfen lassen auch sichergestellt werden, dass der Vertrag nicht gegen gesetzliche Regelungen verstößt. 

Hierbei sind besonders die Regelungen zur Gewährleistung und zum Schadenersatz zu beachten. Ferner muss geprüft werden, ob der Leistungsumfang zur Werkserstellung ausreichend spezifiziert ist, damit eindeutig festgelegt ist, wie die Erstellung des Werkes zu erfolgen hat. 

Hierbei sind unvollständige oder schwammige Ausführungen oftmals Anlass für spätere rechtliche Auseinandersetzen über die Erfüllung des Werkvertrages.

Wie ist die Gewährleistung beim Werkvertrag gesetzlich geregelt?

Die Gewährleistung des Werkunternehmers ist bei Mängeln des Werkes im Werksvertragsrecht des ABGB geregelt. Hierbei sind Gewährleistungsfälle beim Werkvertrag ein häufiges Problem, denn eine Werkserstellung geht häufig mit Abweichungen vom Gewünschten und Vereinbarten einher. 

Deshalb wurde die Werkvertrag Gewährleistung im ABGB in den §§922 bis 933b geregelt. Hierbei muss ein Auftragnehmer beim Werkvertrag für den Erfolg auch dann einzustehen, wenn er seine Leistung zwar nach anerkannten Regeln der Technik erbracht hat, diese sich jedoch als mangelhaft erweist, weil sie nicht den vereinbarten Erfolg leistet. 

Deshalb sind Gewährleistungsansprüche nach dem Werksvertragsrecht auch verschuldensunabhängig gültig.

Wie kann ein Anwalt für Vertragsrecht beim Werksvertrag prüfen lassen helfen?

Um die vielfältigen Notwendigkeiten beim Werkvertrag richtig zu erfassen und zu berücksichtigen braucht man die Unterstützung, von einem spezialisierten Anwalt für Vertragsrecht. Deshalb sollte man von ihm zumindest einen Werkvertrag prüfen lassen, bevor man einen Werkvertrag unterschreibt. 

Hierbei kann dieser überprüfen, ob alle Werkvertrag Inhalte vollständig und rechtssicher formuliert sind. Außerdem kann er beim Werkvertrag prüfen lassen natürlich sinnvolle Anpassungen vorschlagen. 

Ferner bietet er seinen Mandanten natürlich auch Beratung an, um z. B. problematische Werkvertrag Inhalte zu regeln, wie z. B. die Verfahrensweisen bei zeitlichen Verzögerungen. Erfahrene und geprüfte Rechtsanwälte für Vertragsrecht finden Sie einfach und schnell in unserem Anwaltsverzeichnis.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten..
000 ratings