Rechtshilfe mit Anwaltfinden.at

Geschäftsordnung erstellen lassen – Worauf kommt es an?

Anwältin bei der Erstellung von Geschäftsordnung

Eine Geschäftsordnung erstellen lassen kann man für einzelne Kollegialorgane von Organisationen, um die Prozesse der internen Abläufe zu regeln. Dabei können diese Regelungen durchaus unterschiedlich ausfallen in Abhängigkeit von der Art der Organisation. 

Hierbei existiert z. B.  eine Geschäftsordnung für Vereine, eine Geschäftsordnung Vorstand AG, eine Geschäftsordnung Hauptversammlung oder auch eine Geschäftsordnung Gemeinde. Dabei kann ein erfahrener Anwalt für Vertragsrecht helfen, klare Regelungen für verschiedene Anforderungen an eine Geschäftsordnung auszuarbeiten und auf die organisatorischen Bedürfnisse abzustimmen. 

Hierbei ist es immer entscheidend, dass man die Regelungen der Geschäftsordnung an die gegebene Geschäftsordnung Satzung der Organisation anpasst und damit sicherstellt, dass keine konkurrierenden Regelungen entstehen. 

Hierbei wird ein spezialisierter Rechtsanwalt für Vertragsrecht beim Geschäftsordnung erstellen lassen eine rechtssichere Ausarbeitung gewährleisten.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze:

Die Geschäftsordnung Rechtsnatur und ihre Funktion

Eine Geschäftsordnung kann man in fast jeder Organisation finden, obwohl es gesetzlich nicht vorgeschrieben ist, sich eine Geschäftsordnung zu geben.  Dabei regelt die Geschäftsordnung immer Abläufe und Prozesse einzelner Kollegialorgane. 

Hierbei hat die Geschäftsordnung, ausschließlich eine innere Wirkung auf das jeweilige Kollegialorgan (z. B. Vorstand, Beirat, Betriebsrat, Gemeinderat etc.). Deshalb betrifft sie nicht die gesamte Organisation oder den Rechtsraum äußerer Rechtsbeziehungen.

Dabei kann sich ein Kollegialorgan zumeist seine Geschäftsordnung selbst geben, es sei denn, die Satzung der Organisation sieht etwas anderes vor. Dabei dürfen sich die Regelungen einer Geschäftsordnung jedoch nur im Rahmen der gültigen Satzung bewegen und diese nicht überschreiten. Andernfalls wäre die Geschäftsordnung ungültig.

Die Rangordnung der Regelungen

Generell existiert eine klare Rangordnung der Gültigkeit von Regelungsinstrumenten in Organisationen. Hierbei muss sich die Satzung einer Organisation dem gültigen Gesetz unterordnen und eine Geschäftsordnung entsprechend der gültigen Satzung.  

Deshalb muss sich also die Geschäftsordnung eines Kollegialorgans im vorgegebenen Rahmen der gültigen Satzung bewegen, die wiederum den gesetzlichen Vorschriften gerecht werden muss.

Typische Regelungsinhalte beim Geschäftsordnung erstellen lassen

Die Satzung einer Organisation kann nicht jeden Prozess einzelner Kollegialorgane im Detail regeln. Deshalb werden interne Prozesse zum Arbeitsablauf der Kollegialorgane häufig über eine Geschäftsordnung geregelt. 

Dabei stellt sich die Geschäftsordnung als Ergänzung der Satzung dar, die genauere Verfahrensweisen für einzelne Kollegialorgane bietet.

Hierbei regelt eine Geschäftsordnung z. B. folgende Verfahrensweisen:

  • Prozesse zum Ablauf von Sitzungen und Abstimmungen
  • Definition der Beschlussgegenstände von Sitzungen
  • Ablaufregelungen für Mitgliederversammlungen, z. B. Vorgehensweise bei Abstimmungen in   Versammlungen (Teilnahmepflichten, Mitteilungspflichten zur Tagesordnung, Ablaufprozess)
  • Prozessbeschreibungen zum Ablauf bei Vorstandssitzungen (z. B. Teilnahmepflichten,   Regelungen zu Sitzungsprotokollen, Möglichkeit zu Stimmrechtsübertragungen, Festlegung eines   Turnus)
  • Regelung von Befugnissen von Beiräten

Warum sollte man von einem Anwalt für Vertragsrecht eine Geschäftsordnung erstellen lassen?

In der Regel kann eine Geschäftsordnung kann von jedem Kollegialorgan für den eigenen Bereich selbst aufgestellt werden. Dabei muss sie immer sehr individuell auf die Regelungsnotwendigkeiten eines Kollegialorgans abgestimmt sein. 

Hierbei müssen die beschriebenen Prozesse in der Geschäftsordnung einerseits klar regeln, wie verschiedene Verfahren abzuwickeln sind. Außerdem muss sichergestellt werden, dass die Vereinbarungen der Geschäftsordnung die aus der Satzung resultierenden Rahmenbedingungen nicht überschreiten. 

Um dies rechtssicher gewährleisten zu können, sollte man von einem spezialisierten Rechtsanwalt für Vertragsrecht die Geschäftsordnung erstellen lassen. Hierbei kann dieser nicht nur umfangreich beraten, er wird auch sicherstellen, dass die Geschäftsordnung alle vorgegebenen Rahmenbedingungen der Satzung einhält.  Erfahrene und geprüfte Anwälte für Vertragsrecht finden Sie einfach und unkompliziert auf anwaltfinden.at.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten..
000 ratings