Rechtshilfe mit Anwaltfinden.at

Markenrecherche - So gehen Sie richtig vor

2 Unternehmerinnen recherchieren eine Marke
Share on whatsapp
Teilen
Share on email
Email senden

Bevor Sie eine Marke registrieren , sollten Sie im Vorfeld eine sorgfältige Markenrecherche durchführen. Damit stellen Sie sicher, ob die Wunschmarke bereits existiert und verhindern ein Vergehen im Markenrecht. Je nachdem, ob Sie Ihre Marke national oder international schützen wollen, gibt es die Möglichkeit einer internationalen Markenrecherche und einer nationalen Markenrecherche.

Der folgende Artikel beschreibt, wie Sie bei einer selbstständigen Markenrecherche in Österreich vorgehen sollten und welche Markendatenbanken dafür geeignet sind. 

Sie benötigen anwaltliche Unterstützung bei der Markenrecherche?
Schildern Sie uns Ihr Rechtsproblem. Unsere spezialisierten Anwälte beraten Sie über die mögliche Vorgehensweise.
Das Wichtigste in Kürze:

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine Markenrecherche?

Eine Markenrecherche führt man üblicherweise vor der Anmeldung und Benutzung einer Marke durch. Ihr Ziel ist es, herauszufinden, ob bereits Marken existieren, die der eigenen so sehr ähneln, dass man bei der Nutzung Rechte Dritter verletzen würde. Wenn man eine bereits existierende Marke ohne Lizenzvertrag nutzt, liegt eine Markenrechtsverletzung vor. 

Mithilfe einer guten Markenrecherche können also Rechtsverletzungen vermieden werden. Allerdings sollte man nicht nur vor der Anmeldung und Benutzung einer Marke eine Markenrecherche durchführen, sondern auch danach immer wieder in regelmäßigen Abständen. Dadurch kann man die eigene Marke vor Missbrauch durch andere schützen.

Sie benötigen anwaltliche Unterstützung bei der Markenrecherche?
Schildern Sie uns Ihr Rechtsproblem. Unsere spezialisierten Anwälte beraten Sie über die mögliche Vorgehensweise.

Warum ist eine Markenrecherche sinnvoll?

Eine Markenrecherche ist vor allem sinnvoll, um spätere Probleme zu vermeiden. Kommt beispielsweise nach einiger Zeit heraus, dass bereits ältere Markenrechte existieren, so sind die jüngeren Markenrechte nicht mehr gültig. Außerdem muss man in einem solchen Fall mit einer Unterlassungsklage rechnen. 

Wenn Sie also beispielsweise eine Wortmarke schützen lassen, einen Firmennamen schützen lassen, ein Logo schützen lassen oder eine Bildmarke schützen lassen möchten, empfiehlt sich eine gute und gewissenhafte Markenrecherche im Vorfeld. So erlangen Sie für Ihre eigene Marke einen umfassenden Markenschutz, ohne die Rechte anderer zu verletzen.

Was können Sie selbst tun bei der Suche nach der passenden Marke?

Wenn es um eine professionelle Markenrecherche geht, sollte man auf die Unterstützung eines Experten nicht verzichten. Allerdings gibt es auch eine ganze Menge, was man selbst im Zuge einer Markenrecherche unternehmen kann. Zu allererst müssen Sie genau definieren, welches Produkt bzw. welche Dienstleistung 

Sie eigentlich schützen möchten. Auch wichtig ist die Frage, welchen Umfang der Schutz haben soll, also ob Sie eine nationale Marke, eine internationale Marke oder eine EU-Marke anmelden möchten.

Quellen für eine selbständige Markenrecherche

Wenn Sie zunächst eine selbstständige Markenrecherche durchführen möchte, erfahren Sie im Folgenden, wie Sie am besten vorgehen:

  • Zunächst können Sie eine einfache Internetrecherche durchführen und so in Erfahrung bringen, ob es Ihre gewünschte Bezeichnung schon gibt.
  • Verwenden Sie generell keine Zeichen, Wortmarken, Bilder usw., von denen Sie wissen, dass sie bereits verwendet werden.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit, im Rahmen Ihrer Markenrecherche in allen kostenlosen Markendatenbanken zu recherchieren. Zu nennen sind hier:
  • Zusätzlich können Sie die Hilfe des digitalen Mitarbeiters des Patentamts in Anspruch nehmen: Albert Patent Bot

Darüber hinaus sollten Sie beispielsweise bei Produkten im Bereich der Pharmazie einen Bezeichnungscheck bei der WHO durchführen, um bei Ihrer Markenrecherche auf Nummer sicher zu gehen.

Wichtig:

In Österreich sind nationale Marken, Unionsmarken und internationale Marken gültig. Sie können alle in Österreich geschützte Marken auf  see-ip.patentamt.at finden. Auf dpma.de finden Sie alle in Deutschland und auf swissreg.ch alle in der Schweiz gültigen Marken.

Warum sollte man für die Markenrecherche einen Anwalt hinzuziehen?

Wer sich mit dem Thema Markenrecherche nicht sehr gut auskennt, übersieht oft wichtige Dinge. Unter Umständen können Fehler bei der Markenrecherche einen im Nachhinein teuer zu stehen kommen. Deswegen ist es empfehlenswert, bei der Markenrecherche einen Anwalt für Markenrecht hinzuzuziehen, der nicht nur die Markenrecherche Österreich, sondern auch die internationale Markenrecherche für Sie übernehmen kann. 

Dieser kann die Marke über die eigene Markenrecherche hinaus auch auf Verwechslungsgefahr und ihre Unterscheidungskraft prüfen und Ihnen sofort zur Seite stehen, wenn es zu einer Markenrechtsverletzung kommen sollte. Nehmen Sie auch beim Thema Geistiges Eigentum oder beim Patente suchen beziehungsweise beim Lizenzvertrag oder Gestattungsvertrag erstellen Kontakt zu einem Experten auf. So sind Sie auf der sicheren Seite.

Sie benötigen anwaltliche Unterstützung bei der Markenrecherche?
Schildern Sie uns Ihr Rechtsproblem. Unsere spezialisierten Anwälte beraten Sie über die mögliche Vorgehensweise.
Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten..
101 rating
anwaltfinden.at Hauptlogo
Rechtstipps-Newsletter abonnieren
Hilfreiche Tipps, Urteile & Rechtsbehilfe für nicht-juristen