Geprüfter Artikel von Anwalt Mag. Philipp Miller
Geprüfter Artikel von Anwalt Mag. Philipp Miller

Rechtsanwalt für Familienrecht in 1010 Wien

Zum Profil
Rechtshilfe mit Anwaltfinden.at

Alimente-Rechner für Österreich - Berechnen Sie die Alimente

Frau sitzt am Schreibtisch und tippt in Taschenrechner
Share on whatsapp
Teilen
Share on email
Email senden

Unter Alimente versteht man der Kindesunterhalt, der in Form von Geldleistungen zu zahlen ist. Daneben besteht der Unterhalt aus Naturalunterhalt (Wohnung, Kleidung, Nahrung etc.), zur.  Der Alimente-Rechner für Österreich hilft Ihnen, den Teil des Kindesunterhalts, der in Form von Geld zu leisten ist, zunächst allgemein zu berechnen. 

Lassen Sie sich jedenfalls von einem Rechtsanwalt beraten, da die Regelungen und die Rechtsprechung komplex sind. 

Ermitteln Sie jetzt allgemein die Höhe der Alimente in Österreich. Im folgenden Beitrag erhalten Sie wichtige Informationen darüber, wie lange Alimente gezahlt werden, welche Alimente-Obergrenze es gibt und ob man Alimente bei Lehre zahlen muss.

Den Ehegattenunterhalt können Sie mit unserem speziell dafür vorgesehenen Unterhaltsrechner ermitteln.

Sie benötigen eine Rechtsberatung für Alimente?
Schildern Sie uns Ihr Rechtsproblem. Unsere spezialisierten Anwälte für Familienrecht beraten Sie in einer Erstberatung über die mögliche Vorgehensweise.

Inhaltsverzeichnis

Mit welchen Faktoren berechnet man die Höhe der Alimente?

Welche Faktoren sind relevant, wenn man die Höhe der Alimente für Kinder berechnet? Für die Berechnung der Alimente sind zunächst das Einkommen des unterhaltspflichtigen Elternteils, der Wohnort des Kindes,  das Alter des Kindes und das Vorhandensein weiterer Unterhaltsberechtigter relevant. 

Weitere Faktoren sind auch die Lebensumstände der Eltern und allfällige berechtigte Abzüge von der Bemessungsgrundlage des Geldunterhalts. 

Außerdem spielt bei erwerbstätigen Kindern auch das Eigeneinkommen eine Rolle. Weitere Faktoren wären:

  • Familienbeihilfe
  • Höhe der aktuellen gesetzlichen Mindestpension
  • berufliche Leistungsfähigkeit
  • Die Obergrenze der Alimente (Playboygrenze, Luxusgrenze)
  • Der Regelbedarf der Alimente

Auf anwaltfinden.at werden weitere wichtige Punkte bei der Berechnung der Alimente berücksichtigt. Beachten Sie, dass die Gerichte anhand der Umstände des Einzelfalls entscheiden, die Alimente kann somit je nach Einzelfall höher oder niedriger ausfallen.

Wie werden die Alimente bei der strittigen bzw. einvernehmlichen Scheidung festgelegt?

Nach einem strittigen Scheidungsverfahren wird der Wohnort des Kindes festgelegt und  das Pflegschaftsgericht bestimmt die Höhe der Alimente. Dabei werden u.a. obige Faktoren und der Regelbedarf berücksichtigt. 

Besonders bei einer strittigen Scheidung ist ein Anwalt mit Spezialgebiet Familienrecht empfehlenswert, um Ihre Ansprüche durchzusetzen und Sorgerechtsfragen zu klären.

Bei einer einvernehmlichen Scheidung herrscht Einvernehmen, sodass die Eltern die Höhe der Alimente in der Scheidungsfolgenvereinbarung festlegen können. Wenn die Eltern einen Unterhalt vereinbaren, muss dieser vom Pflegschaftsgericht bestätigt werden  Ein Anwalt sollte dazu vorab hinzugezogen werden.

Bei Anwaltfinden.at bieten wir Ihnen eine große Auswahl an kompetenten Rechtsanwälten für Familienrecht in Österreich. Der Alimente-Rechner für Österreich hilft Ihnen, einen ersten Überblick über die Höhe der Alimente zu erhalten. Ein Experte kann hingegen eine genauere Berechnung für Sie durchführen.

Berechnen Sie jetzt den Kindesunterhalt mit dem Alimente-Rechner!

Im Handumdrehen können Sie die Höhe des Kindesunterhalts mit unserem Alimente-Rechner für Österreich vorab für einen ersten, groben Überblick berechnen. 

Individuelle Faktoren beeinflussen die Berechnung der Alimente, sodass wir Ihnen einen Anwalt mit Spezialgebiet Familienrecht nahelegen. Nur anhand eines Experten können Sie eine genauere Ermittlung der Höhe des Kindesunterhalts erhalten.

Achtung:

Im Scheidungsfall gibt es meist mehrere Unterhaltsberechtigte, sodass auch der Ehegattenunterhalt berücksichtigt werden muss. Mit unserem Unterhaltsrechner für den Ehegattenunterhalt können Sie sich einen ersten Überblick verschaffen.

Berechnen Sie jetzt die Höhe der Alimente mit unserem Alimente-Rechner für Österreich!

Sie benötigen eine Rechtsberatung für Alimente?
Schildern Sie uns Ihr Rechtsproblem. Unsere spezialisierten Anwälte für Familienrecht beraten Sie in einer Erstberatung über die mögliche Vorgehensweise.

Wer muss Kindesunterhalt zahlen?

Beide Elternteile sind gegenüber ihrem Kind unterhaltspflichtig und müssen Unterhalt als Natur-und/ oder Geldunterhalt leisten. Lebt das Kind im Haushalt eines Elternteils, dann leistet dieses die . Der Elternteil, der nicht mit dem Kind in einem Haushalt lebt, muss dem Kind -Geldunterhalt bezahlen. Der andere Elternteil muss hingegen Geldunterhalt (Alimente) zahlen.

e höher das Einkommen des Elternteils ist, desto höher ist der Kindesunterhalt in Österreich. Der unterhaltspflichtige Elternteil ist dazu angehalten, nach seinen Kräften und Fähigkeiten alles erdenklich Mögliche zu unternehmen, um den Kindesunterhalt zu zahlen (Anspannungsgrundsatz). Nichtsdestotrotz gibt es einen Regelbedarf für Alimente sowie eine Obergrenze.

Demnach gibt es keine Belastungsgrenze für das Elternteil und im schlimmsten Fall wird das Existenzminimum des Unterhaltspflichtigen unterschritten.

Lesen Sie dazu unseren Artikel „Alimente nach einer Scheidung“.

Wie berechnet man die Höhe der Alimente?

Möchte man die Höhe der Alimente mit dem Kindesunterhaltsrechner für Österreich berechnen, benötigt man das Einkommen des unterhaltspflichtigen Elternteils. Hierfür müssen zunächst die Einnahmen aus einer selbstständigen oder unselbstständigen Tätigkeit bekannt sein.

Unterschiedliche Einkommensarten

  • Unselbstständig Erwerbstätige (Arbeiter, Beamte, Angestellte): Das Nettoeinkommen, bei welchem Steuern und Sozialversicherungsbeiträge abgezogen wurden, werden für die Berechnung der Alimente herangezogen. Dabei wird das 13. und 14. Monatsgehalt auf zwölf Monate aufgeteilt. Ebenso müssen Überstundenentgelt und Abfertigungen u.a. Einkommensbestandteile, sowie Sachleistungen berücksichtigt werden.
  • Selbstständig Erwerbstätige: Der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren erwirtschaftete Reingewinn wird für die Berechnung der Alimente grundsätzlich herangezogen. Würde dies kein objektives Bild abgeben, kann von dieser Methode abgegangen werden. Auch sind hohe Privatentnahmen in die Unterhaltsbemessungsgrundlage uU einzurechnen.
  • Arbeitslosigkeit: Sollte der Elternteil arbeitslos sein, so gilt die Arbeitslosenunterstützung als Einkommen und ist die Bemessungsgrundlage für die Alimente, wenn keine Arbeit gefunden werden kann. Hier reicht es aber nicht auf eine Arbeitsstellenvermittlung zu warten, sondern der Unterhaltspflichtige muss sich um eine Anstellung bemühen.
  • Pension: Auch die Rente/Pension gilt als Einkommen und wird für die Berechnung der Alimente herangezogen.
Sie benötigen eine Rechtsberatung für Alimente?
Schildern Sie uns Ihr Rechtsproblem. Unsere spezialisierten Anwälte für Familienrecht beraten Sie in einer Erstberatung über die mögliche Vorgehensweise.

Die Prozentsatzmethode zur Berechnung des Kindesunterhalts

Ebenso wie es eine Obergrenze bei den Alimenten gibt, wurde auch ein Regelbedarf für Alimente festgelegt. Dies erfolgte durch die Rechtsprechung, daher weichen die Berechnungen im Einzelfall auch ab. Zunächst wird die Prozentsatzmethode bei der Ermittlung der Unterhaltshöhe herangezogen und später mit dem Regelbedarf der Alimente abgeglichen, wobei der Regelbedarf zur Begrenzung herangezogen werden kann. 

Jedenfalls sollte die Luxusgrenze nicht überschritten werden. Bei einem sehr hohen Lebensstandard der Eltern können sich andere Werte ergeben.

Die Gerichte gehen derzeit von folgenden Prozentsätzen vom Einkommen aus:

Alter des KindesProzentsatz
0 bis 6 Jahre 16 % des monatlichen Nettoeinkommens
6 bis 10 Jahre18 % des monatlichen Nettoeinkommens
10 bis 15 Jahre20 % des monatlichen Nettoeinkommens
Ab 15 Jahren22 % des monatlichen Nettoeinkommens

Muss der unterhaltspflichtige Elternteil an weitere Personen Unterhalt zahlen, werden ca. folgende Abzüge vorgenommen:

Unterhaltshöhe für mehrere UnterhaltsberechtigteProzentsatz
Für jedes weitere Kind unter 10 Jahren1 %
Für jedes weitere Kind über 10 Jahren2 %
Für die Ehegattin/ den Ehegatten Zwischen 0 und 3 Prozent

Was ist der Regelbedarf für Alimente?

Im Grunde genommen ist das der durchschnittliche Bedarf des Kindes in einem bestimmten Alter Der Regelbedarf soll dem Grundbedarf eines Kindes in einem speziellen Alter entsprechen. Unser Alimente-Rechner für Österreich berücksichtigt den Regelbedarf der Alimente.

Foldende Regelbedarfssätze sind ab dem 1. Juli 2019 gültig und die Rechtsprechung hat für das Jahr 2019/20 dabei folgende Beträge für den Regelbedarf für Alimente festgelegt:

AlterDurchschnittsbedarfsätze
gültig ab 1. Juli 2019
0-3212,00 €
3-6272,00 €
6-10350,00 €
10-15399,00 €
15-19471,00 €
19-28590,00€

Was ist die Obergrenze für Alimente?

Laut österreichischer Gesetzlage gibt es eine Obergrenze für die Alimente, die sogenannte „Luxusgrenze (früher auch  „Playboygrenze“).  Als Luxusgrenze gilt laut Rechtsprechung zB. bei Kindern über 10 ca das 2,5 fache des Regelbedarfs. Auch kann der Geldunterhaltspflichtige Teil eine Herabsetzung begehren, wenn der betreuende Elternteil erheblich mehr verdient.

Bei einem überdurchschnittlich hohen Einkommen gibt es deswegen eine Alimente-Obergrenze, da eine Überalimentierung aus pädagogischer Sicht schädlich für das Kind sein kann.

Die Rechtsprechung hat für das Jahr 2019/20 dabei folgende Beträge für die Obergrenze der Alimente festgelegt:

AlterMaximum ca.
0-3424,00-530,00 €
3-6544,00-680,00 €
6-10700,00-875,00 €
10-15798,00-997,50 €
15-19942,00-1177,50 €
19-281160,00-1475,00 €

Was ist der Sonderbedarf bei Alimenten?

In einigen Fällen kann ein Sonderbedarf bestehen, wenn zusätzliche und notwendige Kosten für das Kind gedeckt werden müssen. Es sind meist außergewöhnliche Kosten, die einmalig oder über einen gewissen Zeitraum entstehen. 

Man kann davon ausgehen, dass dann ein Sonderbedarf besteht, wenn das Kind eine besondere Begabung hat oder besondere medizinische Kosten gedeckt werden müssen.

Folgende Punkte sind vorerst wichtig um Sonderbedarf zu ermitteln:

  • Außergewöhnliche Ausgabe
  • Dringlichkeit
  • unregelmäßige Höhe der Ausgabe
  • Ausnahmecharakter
  • übersteigt Regelbedarf
  • im Rahmen der Leistungsfähigkeit der Unterhaltsverpflichteten, Zumutbarkeit
  • „existenznotwendig“
  • konkreter Nachweis (Kostenvoranschlag, Diagnose etc)
Sie benötigen eine Rechtsberatung für Alimente?
Schildern Sie uns Ihr Rechtsproblem. Unsere spezialisierten Anwälte für Familienrecht beraten Sie in einer Erstberatung über die mögliche Vorgehensweise.

Wer muss Sonderbedarf zahlen?

Sollte ein Sonderbedarf vorliegen, muss geklärt werden, wer diesen zahlen muss. Der Elternteil, der Geldunterhalt leisten muss ist auch verpflichtet, für den Sonderbedarf aufzukommen, außer der Sonderbedarf stammt aus dem Betreuungsbereich oder das Kind wohnt bei keinem der Elternteile. Dies aber im Rahmen der Leistungsfähigkeit der Elternteile.

Wie lange man Alimente zahlt, steht in Abhängigkeit mit der Bedürftigkeit und dem Ausbildungsstand des Kindes. Demnach muss solange Unterhalt gezahlt werden, bis das Kind sich selbst erhalten kann und für seinen Lebensunterhalt aufkommt.

Wie lange man Alimente zahlt, kann daher nicht pauschal beantwortet werden, da einige Kinder bis ins Erwachsenenalter hinein finanzielle Unterstützung benötigen. Gleichzeitig werden Unterhaltszahlungen auch am Wohlstand der Eltern bemessen.

Hinweis:

Ebenso sind Ferialjobs oder temporäre Tätigkeiten auch nicht entscheidend für die Frage wie lange man Alimente zahlt, d.h. ein Ferienjob führt nicht ausschlaggebend zur Einstellung der Unterhaltszahlungen. Nichtsdestotrotz können Zusatzverdienste die Höhe des Kindesunterhalts beeinflussen bzw. die Alimente reduzieren.

Muss man Alimente bei Lehre zahlen?

Ähnlich wie bei Ferienjobs und temporären Tätigkeiten oder anderen Zusatzverdiensten, steht einem Kind auch bei Lehre Alimente zu, wenn es nicht über genügend Einkommen verfügt um damit auszukommen. Gleiches gilt für die Schule oder ein Studium. Befindet sich ein Kind noch in der Ausbildung, dann müssen die Eltern Unterhalt leisten.

 

Möchte man die Höhe der Alimente berechnen, muss man die Lebensverhältnisse der Eltern sowie die Anlagen und Fähigkeiten des Jugendlichen berücksichtigen. Unser Alimente-Rechner für Österreich hilft Ihnen auch bei der Ermittlung der Höhe der Alimente bei Lehre.

Dabei erhalten Sie eine ungefähre und unverbindliche Einschätzung. Um eine exakte Berechnung zu erhalten, kontaktieren sie bitte einen unserer Rechtsanwälte für Familienrecht.

Hinweis:

Die Höhe der Alimente können Sie entweder mit unserem Alimente-Rechner für Österreich oder dem Unterhaltsrechner der österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Jugendwohlfahrt berechnen. Sollten Änderungen der Lebensumstände eintreten, können Sie eine Neubemessung der Alimente beim zuständigen Bezirksgericht beantragen. Hierfür kann bei Bedarf auch der Kinder- und Jugendhilfeträger bevollmächtigt werden.

Kann man die Alimente kürzen in Österreich?

Zeigt das Kind keine Bemühungen, um seinen eigenen Lebensunterhalt zu bewältigen, dann können die Alimente in Österreich gekürzt werden. Verweigert sich das Kind dem Arbeitsmarkt und ist somit nicht in der Lage sein eigenes Leben in die Hand zu nehmen, werden die Alimente in Österreich reduziert. 

Dazu ist das Gericht anzurufen.

Kurzzeitjobs und Ferientätigkeiten werden hierbei nicht berücksichtigt, gleiches gilt für Familien-, Schüler- und Studienbeihilfe. Inwieweit die Alimente in Österreich zu kürzen sind, ist abhängig von der Höhe des Nettoeinkommens und der Höhe der Unterhaltszahlungen. Eine Kürzung der Alimente muss gesondert vom Gericht ermittelt werden.

Sie benötigen eine Rechtsberatung für Alimente?
Schildern Sie uns Ihr Rechtsproblem. Unsere spezialisierten Anwälte für Familienrecht beraten Sie in einer Erstberatung über die mögliche Vorgehensweise.
Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten..
391251 ratings
anwaltfinden.at Hauptlogo
Rechtstipps-Newsletter abonnieren
Hilfreiche Tipps, Urteile & Rechtsbehilfe für nicht-juristen