Rechtshilfe mit Anwaltfinden.at

Leihvertrag erstellen lassen – Was ist zu beachten?

Anwalt zeigt Paar einen Leihvertrag

Der Leihvertrag begründet ein Dauerschuldverhältnis zwischen den Vertragsparteien, bei dem eine Leihsache unentgeltlich vom Verleiher einem Entleiher überlassen wird. 

Hierbei sind beim Leihvertrag erstellen lassen einige Dinge zu berücksichtigen, die verhindern können, dass es im Rahmen des Leihvertrages zu Missverständnissen oder Streitigkeiten über die Leihsache kommt. Dabei spielen besonders der vereinbarte Gebrauch der Leihsache entsprechend dem Leihvertrag und auch die Dauer des Leihvertrages eine wichtige Rolle.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze:

Welche Regelungspunkte sind beim Leihvertrag erstellen lassen besonders wichtig?

Generell muss ein Leihvertrag keine bestimmte Formvorschrift erfüllen. Jedoch ist es in den meisten Fällen sinnvoll, einen schriftlichen Leihvertrag erstellen zu lassen, der wichtige Vertragspunkte eindeutig regelt. Dabei spielt häufig eine präzise Beschreibung der Leihsache und auch eine klare Beschreibung des vereinbarten Gebrauchs eine große Rolle. Außerdem sollte auch die Beendigung des Leihvertrages genau definiert werden. 

Hierbei kann neben einem unbefristeten Leihvertrag eben auch ein befristeter Leihvertrag abgeschlossen werden. Dabei kann ein befristeter Leihvertrag eben auch nicht nur terminlich vereinbart werden, sondern auch durch den Eintritt eines Ereignisses definiert sein. Deshalb ist es in diesem Falle sehr wichtig, den Eintritt des Ereignisses objektiv messbar zu definieren, um spätere Auseinandersetzungen über die Länge der Leihdauer zu vermeiden.

Wer haftet für Schäden an der Leihsache während der Laufzeit des Leihvertrages?

Nach den gesetzlichen Regelungen haftet der Entleiher bei einem Leihvertrag in der Regel für einen Schaden an der Leihsache, den er selbst verschuldet hat. Dabei kommt es nicht auf den Grad des Verschuldens an und es reicht hierfür auch eine leichte Fahrlässigkeit. 

Allerdings haftet er nicht für einen unverschuldeten Zufall, der wiederum im Risikobereich des Verleihers liegt. Hierbei ist diese Regelung immer dann gültig, solange der Entleiher die Leihsache gemäß der vereinbarten Verwendung aus dem Leihvertrag gebraucht und schonend behandelt. 

Jedoch ist der Entleiher nach dem Gesetz in Österreich dazu verpflichtet, dies nachzuweisen, was in der Rechtspraxis dann häufig zu Problemen führt.

Wie kann ein Anwalt für Vertragsrecht beim Leihvertrag erstellen lassen behilflich sein?

Eine gute rechtliche Beratung bei einem erfahrenen Anwalt für Vertragsrecht kann auch beim Leihvertrag erstellen lassen durchaus sinnvoll sein. Dabei ist dies besonders empfehlenswert, wenn es sich bei der Leihsache um einen wertvollen Vermögensgegenstand handelt, wie z. B. ein teures Gerät oder auch eine Immobilie. 

Hierbei kann ein Anwalt für Vertragsrecht helfen beim Leihvertrag erstellen lassen, die Leihsache im Vertrag präzise zu beschreiben und auch einen vertraglichen üblichen Gebrauch rechtssicher zu definieren. Ferner hilft er beim Leihvertrag erstellen lassen auch, z. B. ein Ereignis bedingten Ablauf des Leihvertrages objektiv zu definieren, um spätere Missverständnisse auszuschließen. 

Zusätzlich wird er die Vertragsparteien auch beraten in Bezug auch Schadenersatzpflichten, die im Rahmen von Beschädigungen von den jeweiligen Vertragspartnern zu tragen sind. Erfahrene und geprüfte Rechtsanwälte für Vertragsrecht finden Sie schnell und unkompliziert bei anwaltfinden.at.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten..
000 ratings